Plastikmüll im Rhein(hafen) bei KarlsruheP1020420 klein

Aus Sicht des Naturliebhabers ist der Rheinhafen kein besonders interessantes Gewässers. Die Ufer erstrecken sich kerzengerade über mehrere 100m. Insgesamt hat der Rheinhafen 5 große Becken die wie 5 Finger in Richtung der Stadt Karlsruhe zeigen. Die Ufer sind überwiegend mit großen Steinen und Blöcken befestigt, bereichsweise ist das Ufer aber für anlegende Schiffe gespundet. Die Steinpackung ist noch für das ein oder anderer Säugetier und Reptilien wie Ratten, Mäuse und Blindschleichen interessant. In den Abschnitten mit Spundwänden findet sich dagegen kein Leben. Es ist eben ein Industriegewässer, wo die schweren Schiffe ihr Ladung verladen können.

Gerade bei Hochwasser erlebt man am Rheinhafen immer wieder erschreckende Bilder. Die Beckenenden sind gesäumt von Palstikmüll und angeschwemmt Holz. Der Anblick macht mich immer wieder wütend, denn es macht den Anschein, dass der Müll bewusst in das Gewässer entsorgt wird. Es handelt sich dabei hauptsächlich um Palstikmüll aus dem Haushalt. Es sind immer wieder Essensverpackung und Waschmittelverpackungen zu sehen. Auch sehr viel Styropor der bis in die kleinsten Teile zerkleinert ist, säumt das Ufer bei Hochwasser.

Sehr schade, dass so mit den Gewässern umgegenagen wird. Ein Tropfen auf den heißen Stein sind dabei die ehrenamtlichen Gewässerputzaktionen des Anglerverein Karlsruhe. Leider werden solche würdigen Aktionen nie von der Allgemeinheit gesehen.

P1020417 klein

P1020418 klein

P1020423 klein  P1020421 klein

P1020422 klein

P1020420 klein

P1020419 klein