Raubfisch-XXL.de

Das Weblog von Daniel Katzoreck

Kategorie: Fangberichte

Monsterhecht und Riesenbarsch

Hecht 1-BariMonsterhecht und Riesenbarsch von Bari Latifi und Dirk Fastenau

Unglaublich, unfassbar, einfach genial was meine beiden Quantum – Teamkollegen die letzten Tage aus dem Wasser gezogen haben. Anders sind die 2 Superfische nicht zu beschreiben.
Bari Latifi hat einen Hecht von monströsen Ausmaßen gefangen. Bei 1,29 m wurde der Fisch auf etwa 22-25 kg (44 – 50 pfd) geschätzt. Die Maße beruhen auf den riesigen Bauchumfang. Gefangen wurde er in einem deutschen See auf einen Gummifisch (Quantum Pelagic Shad).
Dirk Fastenau hat ebenfalls zugeschlagen, und zwar mit einem holländischen Barsch von über 50 cm. Auch hier ist das Gewicht enorm gewesen. Mit 3 kg (6 pfd) gehört dieser Barsch zu den schwersten Barschen überhaupt. Der Barsch biss auch auf einen Gummifisch (Quantum Battle Shad).

Hier noch Bilder dieser 2 Ausnahmefische: weiterlesen… »

Tourbericht Holländisches Rheindelta 2015

P1020127 kleinTourbericht Holländisches Rheindelta 2015

Vielen Dank an Peter, der mir diesen tollen Text zur Verfügung gestellt hat. Mit Peter und Walter verbrachte ich Ende Mai / Anfang Juni ein paar schöne Tage am Rheindelta in Holland. Viel Spaß beim Lesen…

Nach wochenlanger Vorfreude mit gewissenhaften Vorbereitungen hatte das Warten am 29.05.2015 endlich ein Ende. Wir starteten mit bester Laune morgens zu einer mehrstündigen Autofahrt nach Holland.

Die Vorfreude wurde durch die letzten Wettermeldungen leider getrübt. Es war unklar, ob wir am Samstag, dem 30.05.2015, dem ersten Tag nach der holländischen Raubfischschonzeit, das Gewässer überhaupt mit dem Boot würden befahren können.

Bei unserer Ankunft verhießen die Bedingungen vor Ort nichts Gutes. Was würde uns die nächsten Tage erwarten?

Mit unserem Mitangler Walter aus Neuss beschlossen wir am nächsten Morgen um 4:30 Uhr aufzustehen und einen Versuch zu unternehmen. weiterlesen… »

Zander satt mit D&T Adventures!

Zander satt mit D&T Adventures!IMG_1170 klein

Vielen Dank an Kai, der diesen tollen Text verfasst hat! Es waren drei tolle Tage mit reichlich Zandern, aber lest selbst…

Holland also…Das Eldorado der Raubfischangler…Endlich war es soweit und all die Geschichten über Riesenfische und Massenfänge aus den namenhaften Fachzeitschriften sollten einmal persönlich auf ihnen Wahrheitsgehalt überprüft werden. Aber alles der Reihe nach…

Wie jedes Jahr haben sich mein Cousin Jan und Ich Gedanken darüber gemacht, wohin der jährlich geplante Angelausflug gehen soll. Als Jan dann von Daniels Hollandtouren erfuhr, war der Entschluss schnell gefasst – auf ins Land der Windmühlen! Wir nahmen also Kontakt auf und ehe wir uns versahen waren wir unterwegs in Richtung Amsterdam, wo unsere Tour starten sollte. Bereits im Vorfeld hatte Daniel diverse Gewässer und Möglichkeiten erwähnt, die sich uns bieten würden. Da die Zanderbestände in unseren Hausgewässern jedoch inzwischen sehr zu wünschen übrig lassen, waren Jan und Ich uns schnell darüber einig, dass in den kommenden 3 Tagen das Motto nur „Zander satt“ lauten konnte! Soweit also der Plan. weiterlesen… »

Letzte Welstour 2014 von D&T Adventures

Letzte Welstour 2014 von D&T AdventuresIMG_1523 klein

Die Welssaison 2014 geht so langsam zu Ende. Termine im November sind immer mit etwas Risiko behaftet, denn die Wassertemperaturen können schon sehr im Keller sein. Doch bei aktuell über 10 °C sind die Bedingungen noch immer gut. Die letzte Welstour hatte dann noch eine dicke Überraschung für uns bereit. Nach drei Stunden fischen verneigte sich die Rute von Thorsten sehr verdächtig. Harte Schläge und kurze heftige Fluchten verieten einen großen Fisch. Nach 5-10 Minuten durchbrach ein wohlgenährter Wels die Oberfläche. Welch Erlebnis für Thorsten, dessen erster Wels gleich an den 2m kratzte (1,93m). Danach war der Dauerregen auch schnell vergessen… weiterlesen… »

Holland (Guiding-) Angeltour im Juni -Im Hecht-Eldorado

P1010395 kleinHolland (Guiding-) Angeltour im Juni -Im Hecht-Eldorado

Peter war so nett und hat seine Erlebnisse unserer gemeinsamen Tour zusammengefasst. Viel Spaß beim Lesen und Peter dir vielen Dank für das verfassen dieses tollen Erlebnisberichtes!

“Seitdem Uli Beyer im Volkerak im Juni 2011 von seinem Boot insgesamt sechs Hechte über 1,25 m Länge, davon zwei Riesen über 18 Kilo Gewicht sogar vor laufender Kamera, fangen konnte, habe ich dieses Gewässer „auf meinem Schirm“.

Umso begeisterter war ich als mir Daniel eine einwöchige Guiding-Tour auf Hecht in der ersten Woche nach Ende der Raubfischschonzeit in Holland angeboten hat.

Da ich bereits bei eintägigen Guiding-Touren mit Daniel sehr gute Erfahrungen gemacht hatte, war es keine Frage, dass ich dabei sein wollte, um vielleicht einen weiteren Meterhecht zu fangen..

Je näher die Tour rückte, umso mehr beschlichen mich ein paar skeptische Gedanken in meiner Vorfreude. Denn bei meiner 2. Boddentour im Herbst 2009 hatte ich erlebt, dass meine Erwartungen und die der meisten anderen Angler enttäuscht wurden. Ein Toprevier garantiert keineswegs immer Topfänge. Hinzu kam, dass in der ersten Woche nach der Raubfischschonzeit auf diesem sehr angesagten Gewässer auch eine große Anzahl von Topanglern zu erwarten war. weiterlesen… »

Dicke fette Hechtdame von der Oberfläche

P1000749 klein 640 neuDicke fette Hechtdame von der Oberfläche

2 kleine Hechte und ein Barsch sollten das Ergebnis dieses Angeltages sein. Doch so recht wollte ich noch nicht nach Hause, obwohl die häuslichen Pflichten schon riefen. Den letzten Angelplatz hatte ich eigentlich auch schon durchgefischt, doch im Kopf bin ich noch 3 plazierte Würfe durchgegangen. Währenddessen sah ich im Augenwinkel einen fetten Schwall weit draußen auf dem Wasser, aber noch in Wurfdistanz. Montiert war ein 10cm langer Quantum Rasselshad, den ich ziemlich genau dorthin plazieren konnte, wo ich kurz davor den Wasserschwall sah. Sofort nachdem auftreffen, kurbelte ich ein. Dann … Widerstand, aber kein wirklicher Biss war zu spüren, doch der reflexartige Anschlag saß. Keine Gegenwehr, sondern nur Druck, keine Fluchten. Insgesamt ein recht unsprektakulärer Drill, aber ein wirklich mächtiger Fisch zeigte sich am anderen Ende der Schnur. Der Rassel Shad hing sauber im Maulwinkel. Fazit: Mal wieder eine Überraschung im nahezu letzten Wurf. weiterlesen… »

Ein glückliches Versehen…

P1000520 kleinEin glückliches Versehen…

Das Spinnfischen immer für Überraschungen gut sein kann, habe ich schon öfters erlebt. Auch dicke Überraschungen wie riesige Welse oder Hechte zähle ich da  dazu. Mir sind auch Fänge von Marmorkarpfen bekannt. Doch was uns gestern abend passiert ist, war schon der Hammer. Nach ca. 10minuten merkte ich einen zaghaften Ruck in der Rute. Wir hatten unsere Rute auf Barsch und Zander ausgerichtet, heißt eine 2,55m lange Rute mit 5-55gr Wurfgewicht (Quantum Smoke Spin) und einen 8cm langen Rassel Shad. Schnell war an der Rute zu erkennen, dass sie die nächsten Minuten unter Volllast arbeiten muss. Wir waren ratlos, was da am anderen Ende sich befindet. Irgendwie dachten wir an einen Wels, aber so richtig glauben konnten wir es nicht, denn der Drill passte nicht dazu!! Als wir das erste mal das U-Boot gesehen haben, staunten wir nicht schlecht.

Ein Graskarpfen, und was für einer! Für einen Fisch in dieser Größer waren wir beileibe nicht eingestellt. Wie sollten wir ihn landen? Uwe schaffte es schließlich den Megabrocken sicher zu packen. Der Gummifisch hing außen am Maul, wollte er ihn wirklich fressen???? weiterlesen… »

Holland Guidingtour

P1010395 kleinHolland Guidingtour

Raubfischangeln der Extraklasse. Das ist in Holland möglich. Woran das liegt hat wohl mehrere Gründe. Zum einen sind die Gewässer aufgrund ihrer Struktur und der allgemeinen Biomasse ein unglaubliches Fischwasser, zum Anderen praktizieren die Holländer einen sehr nachhaltigen Umgang mit ihren gefangenen Fischen.

Wir befischten für einige Tage zwei große Seen sowohl vom Ufer als auch vom Boot aus. Unser Hauptzielfisch war der Hecht. Ziel der Tour war der Meterfisch. Dieses Ziel ist keineswegs vermessen, zumal wir nach der Schonzeit noch die Möglichkeit hatten, gezielt die Flachwasserbereich abzufischen, was die Suche erleichterte. Peter hatte dann auch sehr schnell das Glück einen solchen starken Kämpfer ans Band zu bekommen. Leider konnten wir nur ein Foto des Fisches vor dem Maßband machen, danach verabschiedete er sich mit einem kräftigen Satz über Bord. weiterlesen… »

Nordlicht fängt Waller

10154570_10203889210578749_2176363295818175318_nNordlicht fängt Waller

Warum fische ich so gerne für Quantum und Black Cat? Weil es ein tolles Team ist mit super Leuten. Als sich Sven die Tage angekündigt, war klar, dass das Nordlicht einen Wels fangen muss. Wie es ausgegangen ist schreibt Sven im folgenden…

Ich möchte mich auf diesem Weg bei meinem Freund und Teamkollegen Daniel Katzoreck von www.dut-adventures.de bedanken. Ohne Ihn wäre ich wahrscheinlich nicht in diesen Genuss gekommen diesen schönen Waller von 1,82 m und 43 Kilo zu fangen.
Da ich zurzeit beruflich in Süddeutschland unterwegs bin machte ich mich nach der Arbeit auf zu Daniel. Auf dem Plan stand eine Vertikaltour auf Waller.

weiterlesen… »

Spinnwaller

P1000405 kleinSpinnwaller

Der Tag schien wie gemacht für einen Erfolg. Sowohl die äußeren Bedingungen, als auch das innere Gefühl stimmten. Mein Mitangler Peter hatte zwar Hoffnung dass die Tour mit Erfolg enden sollte, aber so richtig glauben wollte er es aber nicht. Nach 1 ½ Stunden gab es dann aber schon den erhofften/erwarteten Biss. Peter drillte den Wels gekonnt aus und der Angeltag war ab da bereits gerettet und wir erfreuten uns an dem tollen Angeltag. weiterlesen… »

Raubfisch-XXL.de läuft unter Wordpress 4.9.9
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates